Aktuelles

Neo Rauch, Das Glashaus, 1987, Öl auf Hartfaser, 170 x 220 cm, Lindenau-Museum Altenburg

Neo Rauch - "Das Glashaus" im Treppenhaus

Die zurzeit besonders stark im Lindenau-Museum vertretene Kunst des bewegten 20. Jahrhunderts wurde nun um ein weiteres - spätes - Highlight ergänzt.
Im großzügigen Treppenhaus empfängt Das Glashaus von Neo Rauch (geb. 1960) nun alle Besucherinnen und Besucher auf ihrem Weg in das zweite Obergeschoss. Auf dem 1988 vom Museum angekauften Gemälde scheint sich eine monumentale Glasarchitektur vor den freien Blick auf die Stadtsilhouette im Hintergrund zu schieben. Und doch lenken die dynamischen Diagonalen der schwarzen Fensterrahmungen die Augen nicht auf das grünlich beleuchtete Treiben im Innern des Gebäudes, sondern zum tiefgrauen Himmel im Hintergrund.
Neo Rauch malte Das Glashaus 1987 – ein Jahr nachdem er im Lindenau-Museum auf der Ausstellung Anzeichen. Junge Künstler im Bezirk Leipzig mit dem Gemälde Grünes Licht erstmalig zu sehen war. Das Ereignis markiert Rauchs künstlerischen Durchbruch auf beiden Seiten des geteilten Deutschlands.

Collage aus dem Integrations-Buchprojekt "Heimat(en)"

Jetzt Online: Integrations-Buchprojekt „Heimat(en)“

Im Dezember 2017 entstand in Kooperation zwischen dem Lindenau-Museum Altenburg und dem Integrationsbündnis Altenburger Land FUTURA e.V. ein Leporello. Die beteiligten Frauen kamen ins Studio Bildende Kunst und arbeiteten hier an dem gemeinsamen Vorhaben. 14 ausländische und deutsche Frauen aus dem Kulturcafé Nord und seinem Umkreis stellten Fotos von Menschen, Landschaften und Dingen, die für sie besondere Bedeutung haben, zur Verfügung. Angeleitet wurden sie von der in Leipzig lebenden syrischen Künstlerin und Grafik-Designerin Dona Abboud.

Zum Buchprojekt

Michael Merkel: doloris mysteria, 2017.

"doloris mysteria" von Michael Merkel als neue Dauerleihgabe im Lindenau-Museum

Unser aktueller Neuzugang aus dem Bereich Gegenwartskunst: Das Objekt „doloris mysteria“ von Michael Merkel (geb. 1987 in Dresden) wird nun als Dauerleihgabe des Freistaates Thüringen im Lindenau-Museum verwahrt. Im vergangenen Jahr wurde das ungewöhnliche Andachtsbild bereits in der Ausstellung "Altenburger Trialog. Ein Gastspiel junger Kunst" gezeigt. Nun ist es noch bis 3. April 2018 im Oktogon des zweiten Obergeschosses zu sehen. Die Collage aus Radiogrammen stellt den nach der Kreuzabnahme aufgebahrten, leblosen Christus dar.

Rolf Szymanski: Schachspiel, 1963, Privatsammlung Hannover, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Der neue Veranstaltungskalender bis Mai 2018 ist da!

Unser neuer Veranstaltungskalender informiert Sie über Führungen, Workshops, Familienangebote, aktuelle Ausstellungen und zahlreiche weitere Aktivitäten im Lindenau-Museum in den Monaten März, April und Mai 2018. Die Palette reicht von der Passion Christi in der Sammlung „Frühe italienische Malerei“ über die Klassische Moderne bis hin zu den Werken Gerhard Altenbourgs und Rolf Szymanskis. Außerdem laden wir gemeinsam mit dem Mauritianum und dem Schloss- und Spielkartenmuseum zur „Ersten Altenburger Kindermuseumsnacht“. Schauen Sie doch mal wieder vorbei!

Veranstaltungskalender