Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" mit Altenburger Beteiligung

Am 1. Oktober 2020 startete das von der Thüringer Landesregierung unterstützte Themenjahr 2020/2021 „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“. Das Themenjahr will in Ergänzung zur in Thüringen fest verankerten Erinnerungskultur an die Verfolgung und Ermordung der Juden insbesondere im 20. Jahrhundert den Blick auf die fruchtbaren historischen Kapitel jüdischen Lebens hierzulande lenken und das Bewusstsein für den Wert und das Potenzial stärken, das sich aus einem reichhaltigen jüdischen Leben in Thüringen ebenso wie aus einem guten Miteinander zwischen jüdischen und nicht-jüdischen Thüringern ergibt.

Auch das Lindenau-Museum Altenburg beteiligt sich am Programm im Rahmen des Themenjahres. Bei einem Workshop von 19. bis 23. Juli 2021 setzen sich Schulklassen ab der Klassenstufe 9 mit Gemälden aus jüdischem Besitz auseinander und versuchen etwas über die Geschichte der damit verbundenen Personen herauszufinden. In einem zweiten Themenkomplex werden verschiedene Orte Altenburgs mit jüdischer Geschichte aufgesucht und künstlerisch erfahrbar gemacht.

Zurück