Länderübergreifende kulturtouristische Ziele

Die länderübergreifenden kulturtouristischen Ziele umfassen Maßnahmen, die die Sichtbarkeit des Lindenau-Museums erhöhen. Ein erstes Vorhaben in diesem Bereich betrifft die Einrichtung eines „Erlebnisportals Altenburg – Thüringen entdecken“ am Altenburger Marktplatz in Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei, der Thüringer Tourismus GmbH und der Stadt Altenburg. Neben touristischen Highlights aus dem Freistaat Thüringen sollen hier auch Altenburg, das Altenburger Land sowie insbesondere das Lindenau-Museum und die Fortschritte bei den Baumaßnahmen am Museumsgebäude vorgestellt werden. Nach der Erstellung eines Konzepts befindet sich das Erlebnisportal nun in der Ausschreibungsphase. Ab Mitte 2023 wird Altenburg dann Standort eines von insgesamt drei Erlebnisportalen in Thüringen sein. Die weiteren Portale befinden sich in Eisenach und Weimar.

Ein zweiter zentraler Bestandteil der Arbeit im Rahmen dieses Bereichs ist die Schaffung eines neuen Corporate Designs. Ein einheitlicher visueller Auftritt, mit dem das vom Bund geförderte Lindenau-Museum und die Altenburger Museen nach außen sichtbar werden, ist essenziell für die künftige Öffentlichkeitsarbeit einer national bedeutenden Museumslandschaft. Im Zuge dessen wird es auch eine gemeinsame neue Website der Altenburger Museen geben.