Engagiert von Beginn an

Mit der Stiftung seiner Sammlungen und einer beachtlichen Zuwendung zum Erhalt des 1848 eröffneten Museums, zeigte bereits der Gründer Bernhard August von Lindenau großes Engagement. Viele weitere Unterstützer und Förderer sind seinem Beispiel seitdem gefolgt. Ihnen allen gilt unser herzlichster Dank!

Doch auch das Lindenau-Museum selbst ist als eine der bedeutendsten Kultureinrichtungen Thüringens ein engagierter Kooperationspartner und durch seine zahlreichen Mitgliedschaften gut vernetzt.

Fördervereine

Förderkreis „Freunde des Lindenau-Museums“ e.V.

Der Förderkreis „Freunde des Lindenau-Museums“ e.V. existiert seit 1994. Sein Ziel ist es, die Tradition des 1848 gegründeten Altenburger Kunstmuseums zu erhalten und ihr Potential weiter zu entwickeln. Der Förderkreis will den nationalen und internationalen Stellenwert dieser einzigartigen Bildungsinstitution mit seinen kostbaren Sammlungen alter und neuer Kunst sowie seinen vielfältigen Ausstellungen stärker ins öffentliche Bewusstsein bringen.

Als Mitglied des gemeinnützigen Förderkreises haben Sie die Möglichkeit, das Museum besser kennenzulernen und es in seiner Sammlungs- sowie Ausstellungstätigkeit ideell und finanziell zu unterstützen. Der Förderkreis steht allen Freunden des Museums für private oder institutionelle Mitgliedschaften offen und ermöglicht Mitarbeit, Spenden oder Stiftungen.

Der Förderkreis gibt eine Graphik/Literatur-Edition heraus und führt in regelmäßigen Abständen die Aktionen PRO LINDENAU durch. 2010 gelang mit seiner ideenreichen und tatkräftigen Hilfe durch die Förderung öffentlicher und privater Institute und zweier eigener Altenburger Aktionen "Altenbourg für ALTENBURG und ALTENBURG für Altenbourg" der Ankauf der Gerhard-Altenbourg-Sammlung von Wilfried und Astrid Rugo, Düsseldorf.

Vorstand des Förderkreises:
Lutz Woitke, Altenburg (Ingenieur) – Vorsitzender
Prof. Peter Schnürpel, Altenburg (Maler und Grafiker) – Stellvertretender Vorsitzender
Helge Klein, Altenburg (Rechtsanwalt) – Schatzmeister
Katja Rettig, Erfurt (stellvertretende Geschäftsführung des Museumsverbandes Thüringen e. V., Erfurt) - Schriftführerin
Martin Fruhstorfer, Leipzig (freiberuflicher Redakteur, Autor und Übersetzer)
Dr. Roland Krischke, Altenburg (Direktor der Altenburger Museen)

Welche Vorteile bietet eine Mitgliedschaft im Förderkreis?
Freier Eintritt in das Museum; kostenlose Führungen, interessante Vorträge und Veranstaltungen; Kunstreisen; Beratung privater Sammler; Ermäßigung beim Kauf von Publikationen und den Graphik/Literatur-Editionen des Förderkreises.

Der Jahresbeitrag beträgt
50 € für natürliche Personen,
75 € für Ehe- und Lebenspartner,
100 € für juristische Personen,
20 € für Rentner, Auszubildende, Arbeitslose, Wehr- und Ersatzdienstleistende
sowie Studenten bis zur Vollendung des 26. Lebensjahrs.

Alle Informationen zur Mitgliedschaft können Sie dem Faltblatt Förderkreis entnehmen.
Ihr Beitrittsformular oder Fragen richten Sie bitte an foerderkreis@lindenau-museum.de.

Förderverein „Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg“ e.V.

Das Studio Bildende Kunst steht als eine Abteilung des Lindenau-Museums in der Tradition der 1848 gegründeten und zu Bernhard von Lindenaus Museum gehörenden Kunstschule. In diesem Sinne und in engem Zusammenwirken mit dem Lindenau-Museum unterstützt der Förderverein den Auftrag des Studios Bildende Kunst, in der Region als eine Stätte künstlerisch-kreativer Bildung und als schöpferische Werkstatt zu wirken.

Vorstand des Fördervereins:
Dr. Matthias Brachert, Altenburg – Vorsitzender
Therese Heller, Leipzig – Stellvertretende Vorsitzender
Andrea Graupner, Altenburger Land – Schatzmeisterin
Katrin Daniel – Kassenprüferin

Beirat: Undine Kämpfe, Sybille Nordhaus-Bauer, Jacqueline Glück, Angelika Forster (Studioleitung)

Der Jahresmindestbeitrag beträgt 12,- €

Mitgliedschaften des Lindenau-Museums Altenburg

Als eine der bedeutenden Kultureinrichtungen Thüringens ist das Lindenau-Museum Altenburg Mitglied in verschiedenen Verbänden und Zusammenschlüssen: